VR-Brille JA oder NEIN

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • theopraktisch kann man mit der Odyssey alle Spiele spielen, die man auch mit der Vive spielen kann, d.h. mit ReVive dann auch die Oculus Spiele.

      Anstatt ´SteamVR´ nutzt man für die Odyssey dann ´SteamVR for Mixed Reality´ als API, was sich in den Funktionen nicht unterscheidet.

      @André :)

      das Superspampling /Pixeldichte habe ich gerade auf 1,4 in DCS stehen - war schon eine deutliche Bildverbesserung von 1,2 auf 1,4. Muss damit auch noch ein wenig ausprobieren, um den besten Kompromiss zwischen Qualität und Leistung auf meinem Rechner zu finden. Habe das Gefühl, dass die DCS Engine sehr gut skaliert, d.h. ohne große Performanceeinbrüche bisher; mal sehen, wie hoch man das schrauben kann, bis das Spiel zur Diashow wird.
      Habe den SS Wert in SteamVR ( for Mixed Reality ) jetzt auf 100% gesetzt und werde nur mit dem DCS eigenen SS Regler hoch gehen bei der nächsten DCS Session. Vielleicht macht es sogar Sinn bzw. ein besseres Bild/Performance in VR das AntiAliasing in DCS ganz abzuschalten und dafür die Pixeldichte/SS weiter zu erhöhen.

      Zuletzt ist mir noch was ganz Interessantes zu Virtual Reality aufgefallen. In den Cockpits benutze ich den Zoom Knopf, um die Instrumente besser ablesen zu können. Das funktioniert schon gut, aber wenn ich den Zoom ein paar mal hintereinander benutze, um aus dem Cockpit zu sehen, dann wird mir schon etwas schummerig ( Motion Sickness ). Interessant dabei ist, dass beim Zoomen auf die Cockpit Panels keine Motion Sickness entsteht und eher wie ein Fokussieren des Blicks wirkt. Das könnte bedeuten, dass Virtual Reality sehr viel tiefer, bis auf unbewusst gesteuerte Ebenen des kognitiven Apparates wirkt und die Simulation in VR dadurch sehr viel realer wirkt, als auf dem Monitor. Vielleicht bedeutet es aber auch nur, dass ich heute morgen zu viel Kaffee hatte. Na jedenfalls könnte das ein Ansatz sein, um die Faszination und den Mehrwert von Virtual Reality zu beschreiben.

      Grüße und einen schönen Donnerstag
      Marc
    • Hallo Zusammen,

      ich lasse eure Diskussion nicht ganz ohne Kommentar, würde mir aber wünschen Ihr nähert Euch im Interesse des Forums/Themas wieder etwas...
      Leider fehlen beim schreiben oftmals die Nuancen, welche man im persönlichen Gespräch viel besser rüber bringen könnte. Dass führt dann auch oftmals zu Mißverständnissen die es sonst nicht geben würde und ein Wort folgt dann gern dem andern...
      So habe ich schon Leute kennengelernt, welche sich oft angegiftet hatten und beim ersten Treffen fast gute Freunde geworden sind. Was eine GK kostet weiß doch in diesem Forum fast jeder...

      Voight schrieb:

      ...
      das Superspampling /Pixeldichte habe ich gerade auf 1,4 in DCS stehen - war schon eine deutliche Bildverbesserung von 1,2 auf 1,4. Muss damit auch noch ein wenig ausprobieren, um den besten Kompromiss zwischen Qualität und Leistung auf meinem Rechner zu finden. Habe das Gefühl, dass die DCS Engine sehr gut skaliert, d.h. ohne große Performanceeinbrüche bisher; mal sehen, wie hoch man das schrauben kann, bis das Spiel zur Diashow wird.
      Habe den SS Wert in SteamVR ( for Mixed Reality ) jetzt auf 100% gesetzt und werde nur mit dem DCS eigenen SS Regler hoch gehen bei der nächsten DCS Session. Vielleicht macht es sogar Sinn bzw. ein besseres Bild/Performance in VR das AntiAliasing in DCS ganz abzuschalten und dafür die Pixeldichte/SS weiter zu erhöhen.
      ...Grüße und einen schönen Donnerstag
      Marc
      Hallo Marc,

      ja auf jeden fall interessant.
      Ich bin zu viele Jahre nach Ausscheiden aus der virtuellen Jagdstaffel aus dem Thema DSC/Lock-On raus und muss erstmal wieder da rein finden.
      Im Moment bin ich noch nicht sicher ob meine PC/GK wirklich reicht die Pro zieht schon ganz gut Leistung bei einfacherer VR.


      Gruß André

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VJS-Tiger ()

    • Tekk schrieb:

      VJS-Tiger schrieb:

      Im Moment bin ich noch nicht sicher ob meine PC/GK wirklich reicht die Pro zieht schon ganz gut Leistung bei einfacherer VR.
      Wie schaut den dein restlicher PC so aus? GK war ne 1080? Und CPU/RAM?
      Hallo,

      na ja...
      Ich hatte mal den Benchmark nach Einbau der 1080 laufen lassen, sah so schlecht nicht aus. Habe auch sonst keine Probleme im VR aber mit SS 1.6 oder so kann ich bei der Pro vergessen.
      Die CPU ist sicher nicht mehr so optimal, der 2600k läuft aktuell auf 4,3 oder 4,4 Ghz. aber jetzt auf einen 8700k würde ich nur mit einer 1080ti wechseln wollen.
      Habe heute mal getestet mit VR Standardeinstellungen, dass geht prinzipiell. Merke ein leichtes Ruckeln beim Tiefflug 90° aus dem Seitenfenster. Aber im Doghfight zeigt der Gegner im Nahkampf beim Rollen etc. Doppelbilder, dass stört deutlich.
      Nächste Woche habe ich wieder Zeit, da werde ich noch etwas an den Einstellungen "spielen"...


      Gruß André
      Bilder
      • Test.jpg

        69,6 kB, 942×591, 59 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VJS-Tiger ()

    • Auch hier nochmal Hallo André,

      also wenn ich die VivePro hätte, würde ich bestimmt nicht mehr mit der alten Vive spielen, ist doch viel weniger Fliegengitter und weniger Pixelmatsch mit der höheren Displayauflösung.

      Habe mit DCS ja erst angefangen, aber z.B. Schatteneffekte runtergestellt und den zivilen Verkehr abgestellt, um Performance zu sparen. Jetzt, wo Du es sagst, konnte ich auch schon feststellen, dass beim Blick aus dem Seitenfenster das Bild noch lange nicht so flüssig vorüberzieht, wie es sollte, also noch lange nicht optimal, aber bin im Moment auch noch zu sehr damit beschäftigt den KA-50 fliegen zu lernen, da fällt eine schwache Grafik-Performance noch nicht so auf.

      Ach, ich hätte jetzt schon wieder Bock DCS anzuschmeißen, aber schon so spät. Ende Juni ist meine Frau ein ganzes Wochenende über weg und da habe ich mir schon laaange DCS Sessions zu verrückten Zeiten fest eingeplant.

      LG
      Marc
    • Nutzt hier zufällig jemand die ein oder andere Radeon Karte mit einem der VR Headsets?
      Bei den GeForce Karten bin ich recht gut im Thema, aber mit ATI habe ich in dem Bezug keinerlei Erfahrung. Bis vor ~1-2 Jahren waren die Radeons ja vor allem aufgrund von ständigen Treiber Problemen keine echte Alternative, aber im Grunde war ich schon immer ein Fan von ATI. :D

      Wäre schön wenn auch damit wieder was vernünftiges mit geht, daher die Frage.
      Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! :cursing:
    • Gute Frage, würde mich auch inetressieren. Habe früher immer eine Radeon im Einsatz. Bis halt die gtx 10xx kam.
      Wollte dazumal eine Radeon 480 kauf. Wurde mir aber eine GTX min 1060 empfohlen. Was icha uch nie bereut habe.
      Hoffe das die Radeon in Zukunft der Gtx wieder mehr das Wasser reichen kann.

      Im Bezug auf die CPU und VR Rift, spielt das glaube ich in DCS nicht so eine grosse Rolle. Hatte vorhin ein I5 3570k und jetzt einen Ryzen 2600X und da gab es mit der Gleichen Grafikkarte so 8-10 FPS mehr. Vür meine damaligen Verhältniss von 22 FPS auf -35 FPS war das aber schon ein Fortschritt. Jetzt mit der TI komme ich auf 45 FPS aber halt doch noch mit abstrichen. Hätte da mehr erwartet.
      Jetzt glit halt abzuwarten, was als nächstest auf den Markt kommt von den Grafikkarten.
      Vielleicht wird in DCS die Performenc noch anchgebessert. Wer weis.
      Aber was sicher gut geht, ist die MFC's in der Hornet gut abzulesen in der Rift, was in der AV-8 nochw as dürftiger ist. Dafür ist dort das Cockpit etwas schärfer.
    • Das Problem ist ja generell das der gesamte Grafikkartenmarkt schon lange auf der Stelle tritt und dafür ist vor allem die fehlende NVidia Konkurrenz in Form von guten ATI Karten verantwortlich. Dann kommt noch hinzu das auch noch die Preise durch die extreme Nachfrage der Etherum Mining Community teils stark verzerrt, bzw. überhöht sind.

      Gutes Beispiel ist die Gtx 1060/70/80/ti Serie, die ist schon über 2 Jahre alt, aber unter echtem Druck scheint NVidia nach wie vor nicht zu stehen, warum also was neues raus bringen, zudem die Karten wie gesagt nach wie vor sehr hoch gehandelt werden. Ganz ähnlich sieht es btw. auch bei den CPUs aus....keine echte Konkurenz ist für den Endverbraucher einfach Scheiße9. :(

      Ich kenne einige die sich eigentlich schon länger einen komplett neuen Rechner anschaffen wollen, aber durch die aktuelle Situation würde man dafür viel Geld für relativ altes Zeug bezahlen. Ich hoffe echt das bald mal Bewegung in die ganze Sache kommt und vor allem der Etherum Wahn verschwindet. Wird langsam mal Zeit für einen wirklichen Sprung nach vorne.
      Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! :cursing:
    • Tekk schrieb:

      Wenn DCS mit einem 2600 und ner 1080 ein spielbar ist, dann brauche ich mit meiner 6700 und der TI erstmal keine andere Hardware bis auf die Brille selbst natürlich.
      Echt wirklich wirklich doof, das das Angebot kurz vorm Urlaub ist. Da habe ich leider erstmal Budgetsperre :)
      Budgetsperre ist Pech... ;(
      Ich habe meins heute durchbekommen, :thumbsup: hoffe dass ich die Teile bis zum Wochende habe, dann weiß ich zumindest wie weit der 2600K mit übertaktetem 4,3 Ghz wirklich limitiert hat.
      Ich hoffe spürbar...


      Gruß André
    • VJS-Tiger schrieb:

      Budgetsperre ist Pech... ;( Ich habe meins heute durchbekommen, :thumbsup:
      Du Glücklicher.
      Wobei neben der Budgetsperre hat sich hier noch eine weitere Faktor ergeben. Ein vermeidlich positiver. Denn ich habe erfahren, das jemand den Urlaub in den USA verbringt und ich somit die Möglichkeit habe, mir ne Odyessy mitbringen zu lassen. Das wäre mir lieber als auf so Import Dienstleister samt Versand und Gebühren. Klar Zoll/Einfuhr kommt trotzdem und noch ist nicht 100% ob die mir das mit bringen können. Aber die fahren 3500km quer durchs Land. Und dann wäre es mir auch egal ob die gerade im Angebot ist oder nicht. Mal sehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tekk ()

    • Oh,...Super,

      da drücke ich Dir mal die Daumen!
      Die Odyessy ist für Cockpitspiele geradezu ideal und hat somit auch ein super P/L Verhältnis.
      Ich hatte mich bewusst für die doch recht teure Pro entschieden, da ich das genauere Tracking der LH für VR-Shooter u.ä. weiter nutzen wollte.
      Ja und an der Wand hingen sie ja ohnehin schon...


      Gruß André
    • 800€ fürs Upgrade von Vive zur Vive Pro ist echt schon Sportlich, aber ~1400€ ist selbst mir echt die Sache nicht wert.

      Tracking von ?LH?
      Die Hand- Controller ?

      Gibt da Erfahrungswerte wie groß da so der Unterschied ist? Denn ich wollte sicher auch Mal den ein oder anderen Shooter antesten.

      Übrigens hier fand auch die Mixed -VR mit dem Inside-Out für meinen Fall besser als die mit Basis Station. Denn Cockpit Dinge wollte ich im Büro machen, alles wo man sich bewegt oder steht im Wohnzimmer.
      Dafür wollte ich den PC auf nen Umzugwagen schnallen und zw. Büro und Wohnzimmer Wechsel können und ohne jedes Mal die Sensoren Umzug bauen. Klang in der Theorie bisher eigentlich gut.
    • Hallo,

      na ich meinte die Lighthouse ganz allgemein...
      Ich kann dazu nicht wirklich etwas sagen, da ich die Odyssey nicht selbst testen konnte. Ich weiß aus eigener Erfahrung das im direkten vergleich das Tracking der Oculus auch mit drei Sensoren nicht so gut ist wie das der Vive. Allerdings ist es immer eine Frage des Anspruches. Ich selbst spiele gern mal Pavlov VR im MP und möchte hier die Genauigkeit nicht missen.
      Wie Du schon sagtest,.. die Odeyssey besitzt ja keine externen Sensoren sonder nutzt "Inside-Out-Tracking", auch wenn es recht genau ist und wieder völlig andere Vorzüge bietet, müsste es schon ein wenig anders sein. Wenn PVP-Spiele nicht das Hauptaugenmerk ausmachen würde ich dies nicht als Kriterium nehmen. Aber Du kannst Dich ja mal auf Steam bei den Diskussionen zu Onward und Pavlov zum Thema Odyssey umschauen...


      Gruß André
    • Manitu schrieb:

      Nutzt hier zufällig jemand die ein oder andere Radeon Karte mit einem der VR Headsets?
      Bei den GeForce Karten bin ich recht gut im Thema, aber mit ATI habe ich in dem Bezug keinerlei Erfahrung. Bis vor ~1-2 Jahren waren die Radeons ja vor allem aufgrund von ständigen Treiber Problemen keine echte Alternative, aber im Grunde war ich schon immer ein Fan von ATI. :D

      Wäre schön wenn auch damit wieder was vernünftiges mit geht, daher die Frage.
      Moin,

      ich habe zwar keine VR Brille aber dafür eine "AMD Radeon Vega Frontier Edition 16GB Liquid-Cooled" Grafikkarte in meinem Rechner.
      Das ist praktisch das beste Modell was AMD derzeit hat.
      Kleine Randbemerkung an Manitu: ATI gibt es nicht mehr, die Marke hat AMD sterben lassen.

      Ich habe eine Monitorauflösung von 1980 x 1200 Pixel und bei DCS World die Einstellung "Hoch" mit den folgenden Änderungen:
      Wasser, Schatten, Hitzeflimmern, Schatten Terrainobjekte auf niedrigste Einstellung aber nicht aus, MSAA auf 2x und Anisotropische Filterung 16x

      Mit der Su-25T in der Free flight Mission über dem Kaukasus habe ich so ca. 60 Frames (+/- 5).
      Ohne MSAA sind es ca. 10 bis 15 Frames mehr.

      Ich würde sagen das reicht nicht für VR, egal welche Brille genutzt wird.

      Das liegt jetzt nicht unbedingt an der Hardware. Ich würde eher auf die Treiber Tippen.
      AMD hat den DirectX 11 Modus nicht so extrem optimiert wie Nvidia.
      Die ganzen DrawCalls schafft der Treiber nicht abzuarbeiten.

      Ich meine mich zu erinnern, als damals AMD die Mantle API präsentierte und damit gezeigt hat was möglich ist, da hat Nvidia an seinen Treibern extrem gearbeitet und quasi die DrawCall Verarbeitung verdoppelt. Daher sind die Nvidia Karten auch so schnell.
      Hier ist auch noch ein Artikel dazu.

      AMD hat halt auf DirectX12 und Vulkan gesetzt, leider hat sich das in der Entwicklergemeinde noch nicht so durchgesetzt.

      CU Micha
    • Schade das AMD immer noch unter Treiberproblemen leidet. :\

      ---

      @Tracking der VR Brillen

      Ein genaues Tracking will ich jedenfalls nicht mehr missen, besonders für Shooter ist das immens wichtig. Ich nutze die Rift u.a mit den folgenden Shootern.

      Pavlov
      Onward
      Doom 3 BFG VR
      Arizona Sunshine
      Eve Valkyrie Warzone
      X Rebirth VR
      Varus! Oh Quinctilius Varus....gib mir meine Legionen zurück! :cursing: